the making of … Kurs1 (Nvu/KompoZer-Training)

5 September 2009

Verzweigung auf Kurs1a

Filed under: KompoZer,Nvu,webseitengestaltung — huscholz @ 3:33 pm

HINWEIS: Der Kurs1 läuft weiterhin für Nvu 1.0 und KompoZer 0.7.10.  Mit Erscheinen von KompoZer 0.8xx im September 2009 gibt es den Nachfolgekurs Kurs1a und den zugehörigen nächsten Blog mit Hintergrundinfos. Hier passiert nur was, wenn du kommentierst oder per Gästebuch oder E-Mail Kontakt aufnimmst.

Nachtrag 12.10.2010: Auf aktuellen Heft-DVDs erscheint oft KompoZer 0.7.10 und KompoZer Portable 0.7.10. Aus gutem Grund, da diese Version zuverlässiger läuft als die seit einem Jahr neue Serie 0.8xx. Ich selbst nehme 0.7.10 weiterhin für das Online-Arbeiten. Eine Webseite im Internet direkt bearbeiten, dass kann bis jetzt nur diese ältere Fassung.

Manchmal wird auch noch Nvu1.0 einem Heft beigelegt oder vom Discount-Provider verteilt. Wer das benutzt, wird im Kurs1 parallel bedient. Der Kurs1 gilt nämlich auch für die KompoZer-Mutter Nvu 1.0.

Für das Vorführen, was warum bei der Webseitengestaltung geschieht, ist jedoch die neue, zur Zeit im Oktober 2010 aktuelle 0.8b3 wegen des geteilten Fensters mit WYSIWYG und HTML in einem Bild komfortabler. Da, wie ich hoffe, der zugehörige Kurs1a besser ist, als der nun ruhende Vorläufer Kurs1, empfehle ich das Gespann 0.8b3 und Kurs1a.

2 September 2009

Einladung zur Mitarbeit

Filed under: KompoZer,webseitengestaltung — huscholz @ 5:17 pm

Von einem Gästebuchschreiber angeregt, werkel ich nun beobachtbar am Kurs1a, heute an Aufgabe 5. Aus der Überarbeitung wird aber nichts. Zuviele Ideen lenken vom Vorhandenen ab und ergeben einen neuen Inhalt. Sollte jemand beim Beobachten auch Ideen haben, würde ich mich über einen Kommentar hier freuen und dies ggf. einbauen.

23 Juli 2009

Immer wieder von vorne

Filed under: KompoZer,webseitengestaltung — huscholz @ 8:57 am

So heißt die Überschrift des neuesten Eintrags ins Gästebuch. Bei dem geschilderten Problem muss ich für die Antwort die Aufgabe auch von vorne durcharbeiten. Liegt es am Kurs oder am Programm?
Mit der neuesten Alpha von KompoZer (übrigens von Hause aus voll portable – es kann unter Windows ohne Installation mit seinem kompletten Ordner verschoben und von überall her zum Laufen gebracht werden) baue ich auch den Kurs wieder von vorne auf. Neben dieser Drohung auch gleich ein Versprechen: Die Aufgaben werden kürzer, damit ich, wenn ich wieder von vorne eine Aufgabe durcharbeite, nicht zu lange für die Antwort brauche.

20 Mai 2009

Untreue

Filed under: KompoZer,Notepad++,Nvu — huscholz @ 8:57 am

Nichts, was naheliegt, nur dass der Kurs1 nur mit Nvu und KompoZer erstellt wurde und dies sich soeben geändert hat. Seit längerem benutze ich zusätzlich zu Kompozer mit WYSIWYG auch Notepad++ und bevorzuge Handcodierung. Umgekehrt sogar, zusätzlich und nur bei Bedarf zu Notepad++ kommt auch KompoZer zum Einsatz. Nur, finde ich, muss ein Kurs zu Nvu und KompoZer, auch mit diesen generiert werden. Das war so und bleibt auch so.

Heute komme ich dazu, die Ankündigung im Gästebuch wahr zu machen, und den tag meta name=“generator“ content=“KompoZer“ einzufügen. 48 Dateien *.html sind im Verzeichnis. Demnach hätte ich mit KompoZer 48 Dateien zu öffen, mit Copy und 48mal Paste die Ergänzung einzufügen, das ganze auf Festplatte zu sichern und hochzuladen. Da wäre Prinzipientreue ja so etwas wie Masochismus.

Mit Notepad++ mache ich noch nicht einmal die Dateien auf. Mit „In Dateien suchen../Ersetzen“ wird der Endetag von title um 4 Zeilen mit neuen matatags zum Ersetzen ergänzt, die zu wählenden Dateien auf *.html im gewünschten Verzeichnis beschränkt und OK. Kann man nicht mal zusehen, so schnell sind die Dateien geöffnet, geändert und geschrieben.

Ist der Ruf erst ruiniert…, natürlich setze ich gleich das massenweise Hochladen der 48 Dateien mit Filezilla fort. Wollte zuerst aber das Geständnis hier ablegen. Vielleicht gibt es jemanden, für den die Notepad++ -Nutzung neu ist.
Ansonsten kehre ich wieder zu KompoZer zurück. Auch bei meiner anderen Arbeit. Immer, wenn es schneller als von Hand geht, ein ganzes Bündel richtigen Code und korrekt geschriebener Styles mit WYSIWYG zusammenzuschieben und per Copy and Paste in den Quelltext einzufügen.
Übrigens, warum mache ich in metatags und schreibe nicht Aufgabe 8, z.B. über runde Ecken oder Formulare? Weil keiner danach fragt. Metatags war im Gästebuch gefragt.

26 März 2009

Zur Zeit ist Ruhe im Kurs

Filed under: Nicht kategorisiert — huscholz @ 11:38 am

Viele Fragen zum Kurs1 sind Fragen zu HTML. Die beantworte ich soweit es geht immer als Anleitung zur Benutzung von Nvu/KompoZer. Daraus entwickelt sich gegen Ende manche Bitte, die enstehende Webseite weiter zu entwickeln. Das könnte ich tun, dann wären aber zuerst einmal meine eigenen schrottigen, vernachlässigten Webseiten dran. Ich verweise dann unterschwellig aufs Internet, wo es zu HTML und CSS viele Tutorials gibt, weil ich ja nur per Nvu/KompoZer jedem der möchte zur eigenen Gestaltung einer Webpräsenz verhelfen will. Wenn dann nichts mehr zu Nvu/KompoZer kommt, ist dann auch das Ende des Kontaktes gekommen. Und so darf es auch sein.

Eine schrottige Seite ist zum Beispiel das Laborseminar. Dort können unter allgemeiner Teilnahme bestehende Webseiten weiterentwickelt und Probleme behoben werden. Dabei bin ich nicht der Zwerg Allwissend und schon gar nicht ein Ratgeber in Sachen Ästhetik, sondern nur Initiator eines Seminars, wo teilnehmen auch für mich bedeutet, lernen es besser zu machen.

Dies nur mal als Lebenszeichen, mit der nächsten Frage im Kurs oder Problemstellung im Laborseminar geht es im Kurs1 und im Labor weiter, ansonsten erscheint bis dahin, auch ruhig über längere Zeiten nichts mehr.

2 März 2009

HTML als Voraussetzung nicht als Inhalt

Filed under: KompoZer,webseitengestaltung — huscholz @ 2:58 pm

In der aktuell letzten Aufgabe, ich hoffe, es werden weitere noch verlangt, stand unmotiviert etwas über den doc-type. Das verschiebe ich nun hierher:
Wird eine Vorlage nach Art des Hauses KompoZer erstellt (Menü Datei / Neu / Dialog ‚ Neue Seite oder Vorlage erstellen‘ / Häkchen bei ‚Eine leere Vorlage‘ / Erstellen), dann ist der Doctype immer Transitional. Die oberste Zeile im Quelltext lautet dann „. Bei dem hier im Kurs1 gewählten Verfahren, aus einer Webseite eine Vorlage zu machen, kann die Seite HTML 4.01 Strict sein und bleibt es auch nach Umwandlung zu einer Vorlage, genau wie alle darauf basierenden Webseiten später.
Das geht nicht, es nicht einmal Halbwissen. HTML wird für den Kurs1 dringend benötigt, sonst lassen sich kaum Webseiten erstellen. Meiner Meinung nach ist ein Vorteil von KompoZer, dass mit dem Umschalten zwischen WYSIWYG und Quelltext der Anfänger sehr schnell an HTML herangeführt wird. Umgekehrt, würde jemand nur mit EDIT in ASCII-Code Webseiten erstellen, wäre KompoZer ein Werkzeug, mit WYSIWYG mal kurz den richtigen Code zusammenzuklicken, wenn einem die perfekte Syntax gerade nicht einfallen will.
Aber der Kurs1 heißt nicht Heranführen an HTML mit KompoZer. Die gewählte Vorgehensweise ist, das Unvermeidbare an HTML auch im Quelltext zu benutzen und zu editieren und wenn unvermeidbar, auch zu erklären.
Doctype gehört nicht dazu und kann leicht ergoogelt werden.
Wie kam es zu dem Missgriff? Andere Quellen schreiben, mit KompoZer-Vorlagen sei nur transitional möglich. Wen interessierts?

26 Januar 2009

Ein Dank an die E-Mail-Verfasser

Filed under: webseitengestaltung — huscholz @ 8:35 pm

In den letzten Wochen waren wieder mal per E-Mail einige Kurs1-Knoten zu lösen. Dabei stoße ich dann nebenbei auf eigene Fehler, so dass es mir manchmal vorkommt, die Frager haben eigentlich keine Fragen, sondern weisen mich auf eine sehr diplomatische Art auf meine Mängel hin.
Letzte Woche erhielt ich Probeseiten eines Teilnehmers, die er gemäß Vorschlag bei funpic eingestellt hat. Wie war ich erschrocken, dass auf jeder Seite zuerst einmal Werbung erscheint. Da hätte ich dann doch noch weiter nach anderem freespace suchen sollen. Bei mir ist die Werbung durch das Firefox-AddOn „NoScript“ blockiert und nichts davon zu merken.
Ob die Entschuldigung in der Aufgabe 6 mit dieser Information hilft? Gibt es empfehlenswerten freespace, baue ich das ein. Auch mit Namen des Ideengebers.

Eine andere Frage zwang mich, die Lösungen der Aufgabe 6 mal auf gültigen Code hin zu untersuchen. Die von Google gelieferten Codezeilen zum Einbinden von Youtube in Webseiten funktionieren zwar in allen Browsern, so schlau ist Google schon, aber das verwendete embed ist nicht valide. Das habe ich dann in der ersten Lösung http://www.elew.de/kurs1/yt01.html mit Quellenangabe vorgestern beispielhaft gelöst, jedoch bei den anderen drei Seiten so gelassen. Das behandel ich dann aber nicht weiter, denn es soll kein HTML-Kurs werden. Da gibt es Besseres.

6 Januar 2009

Eine Idee für die Fortsetzung

Filed under: KompoZer,Nvu,webseitengestaltung — huscholz @ 10:26 pm

Ein paar Mal kam schon ein „Gut, Weiter so“, aber noch nie ein „Wie wäre es mit“ oder „Das wäre geeignet“ oder so ähnlich. Heute habe ich mich im Nvu-Forum verleiten lassen, beinahe ein Tutorial zu schreiben. Das mache ich dort ungern, weil dann im Forum die nächsten Beiträge immer auf Befindlichkeiten und nicht aufs Tutorial eingehen. Das ist im Forum in Ordnung, Forum heißt ja Marktplatz, und da sollen alle ruhig alles regeln.
Aber dadurch habe ich etwas Brauchbares für die Aufgabe 7. Dann folgt also das Arbeiten mit Templates.
Aber zur Zeit gehe ich alles für diese Nvu/KompoZer Doppelung durch und habe Aufgabe 4 gerade erledigt.

28 Dezember 2008

Umbau auf Nvu und KompoZer gleichzeitig

Filed under: KompoZer,Nvu,webseitengestaltung — huscholz @ 11:17 pm
Tags: ,

Am 10.12. ließ ich mich durch einen Gästebucheintrag verführen, den Kurs1 auf Nvu und Kompozer gleichzeitig wieder einzurichten. Die gute Seite dieser Aktion ist, dass in Rechner-Magazinen oft Nvu erwähnt wird und auf Scheibe auch beiliegt. Genau wie KompoZer auch. Damit kann ich beide Anwender ansprechen.
Der Nachteil ist, dass dies nicht nur extra Erwähnungen in den Aufträgen für Nvu bedeutet, sondern auch extra Bilder.
Also sitze ich an einer weiteren Verbesserung. Denn bei aller Mühe, Ausdrücke, Formulierungen und ganze Aufträge sind auch oder immer noch verbesserungswürdig. Zur Zeit bin ich noch bei Aufgabe 2.

26 November 2008

Killerapplikation

Filed under: KompoZer,Nvu,webseitengestaltung — huscholz @ 10:31 am
Tags: , , ,

„Warum beteiligt sich überhaupt niemand? Even coaches need coaching,“ schrieb ich im letzten Beitrag. Und jetzt habe ich die volle coaching-Breitseite bekommen. Ins Gästebuch schrieb aZimmer (25.11.2008): „Die Karawane ist schon weiter, weil die Karawane nicht mehr an NVU und Kompozer interessiert ist.“

Er berichtet über die kostenlose Website X5 Smart Edition auf der Heft-DVD der ComputerBild 24/2008.
Das Heft habe ich mir besorgt und das Programm probiert. Ich nenne es eine Killerapplikation. Es killt Nvu/Kompozer für alle Anwender, die nicht mit Code in Berührung kommen wollen und auch nicht mal eben eine existierende Webseite runterladen, editieren und wieder hochladen wollen. Das sind aber u.a. Aufgaben, die ich mit dem Kurs1 anspreche und erledige.

Mein Fazit mit Dank an aZimmer zu WebsiteX5: Werde ich verwenden, wenn ich Neulinge innerhalb 30 Minuten in die Lage versetzen soll, eine komplette fehlerfreie website mit Unter-Unterseiten selbst zu erstellen. Damit löst das Programm mein bis jetzt genau dafür verwendetes Programm Mediator ab. Ausserdem werde ich meine verwaiste mit Mediator erstellte website http://www.e-roller.de, sobald ich Zeit habe, damit komplett überholen.

Mein Fazit für den Kurs1: Nvu/KompoZer hat nicht den Komfort, es wird ja nicht weiter entwickelt. Es bringt aber mit parallelem WYSIWYG und Quelltext den Anfänger sehr schnell zu HTML-Kenntnissen. Es ist ein Analyse- und Reparaturwerkzeug für bestehende Webseiten und rundherum ein Programm für alle am Detail interessierten Webseitenersteller, die nicht ihr Geld im Internet verdienen und sich deshalb (vorläufig) keine Profiwerkzeuge kaufen. Also der Kurs1 bleibt weiterhin offen und OpenEnd.

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.